Psychologen beim Frühstück---Jeden Sonntag---Ab 9.00

Psychologen beim Frühstück---Jeden Sonntag---Ab 9.00

Folge 120 Achtung Smartphone!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Folge 120 Achtung Smartphone!

Wusstet Ihr, dass…

  • …ein Büroangestellter im Schnitt alle 3 Minuten seine Arbeit unterbrechen muss, u.a. auch weil sein Smartphone bimmelt?

  • …es nach der Unterbrechung bis zu 25 Minuten dauern kann, um zur ursprünglichen Konzentration zurückkehren zu können?

  • …je länger ein Kind mit vier Jahren mit Smartphone & Co ruhigstellt wurde, es später umso schlechter Gefühle beim Gegenüber erkennen und interpretieren kann? Es also keine Empathie entwickelt?

  • …wir Deutschen im Schnitt mindestens 53 Mal am Tag auf unsere Smartphones gucken und alle 18 Minuten dabei das unterbrechen, was wir eigentlich tun wollen?

  • …Multitasking ein gefährlicher Mythos ist, weil bei mehreren Tätigkeiten in der Regel eine schlechter ausgeführt wird, denn unser Gehirn ist nicht für Multitasking gebaut?

Dies alles sind wissenschaftliche Ergebnisse, die uns unseren Umgang mit unserem Smartphone kritisch überdenken lassen sollten: Entgleitet mir vielleicht schon die Kontrolle, was Häufigkeit und Dauer meiner Smartphonebenutzung angeht? Spielt mein Smartphone ganz schleichend eine immer wichtigere Rolle in meinem Leben? Habe ich Probleme, es auszuschalten, auch wenn mir bewusst ist, dass es mir gut tun würde? Solltest Du jetzt zu den meisten Fragen insgeheim "ja" gesagt haben, dann bist Du auf dem besten Weg, smartphonesüchtig zu werden - auch wenn es diese Diagnose offiziell (noch) nicht gibt.

Wir wollen Dich in dieser 120sten Folge zum Nachdenken über Deine Smartphonenutzung anregen und geben Dir einige Tipps, wie Du den Konsum reduzieren kannst. Und wir warnen Dich ganz deutlich davor, Beziehungsprobleme via WhatsApp, Twitter und Co. austragen zu wollen. Mit dem Smartphone kann man nämlich auch telefonieren - und genau das solltest Du mindestens tun, wenn es Ärger mit dem und der Liebsten geben sollte.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.